Schwierigkeiten mit der Darstellung? Sie können diese Nachricht auch hier lesen

ANA & ANDA

ANA & ANDA

Tel. 0721 830 61 29 und 384 16 84
mailto:info@anaundanda.de
http://www.anaundanda.de

Gablonzerstr. 11
76185 Karlsruhe



Andrea Reichert und Anita Lohr GbR
USt-ID-Nr.: DE 245156446


Guten Tag,

mit dem März hat nicht nur der Frühling, sondern auch ein ereignisreicher Monat in Karlsruhe begonnen!

Vom 15.-30. März finden die Wochen gegen Rassismus statt, zu denen wir ein von der Stadt gefördertes Video gegen Homophobie und Rassismus öffentlich uraufführen werden.

Passend dazu findet am 19. März das Bürgerforum Inklusion statt, zu dem wir den musikalischen Input beitragen.

Und neu ist auch der Grüne Marktplatz der Stadt Karlsruhe online, an dem wir kräftig mitgewirkt haben - parallel zu unserem Ökofair-Portal Karlsruhe.

Wenn Sie keine Fotos und Grafiken sehen können, finden Sie die Kultur-News auch online unter http://www.anaundanda.de/News.html.



Video-Uraufführung zu den Wochen gegen Rassismus

Im März finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt - und Karlsruhe beteiligt sich mit einem so unglaublich vielfältigen Programm daran, dass dies sogar schon der deutschen Koordinatorin der Wochen gegen Rassismus aufgefallen ist.

Insgesamt bereichern 120 Veranstaltungen das Programm, an dem sich 100 Institutionen, Organisationen, Künstler/innen und Vereine beteiligen!

Und so sind wir stolz darauf, Teil dieses großen Programmes zu diesem wichtigen Thema sein zu können. Das Kulturbüro der Stadt Karlsruhe hat uns dabei sogar besonders unterstützt, weil wir den einzigen Beitrag im ganzen Programm zum Thema Homophobie machen.

Denn in Karlsruhe wurde das Thema sozusagen erweitert: Nicht nur der Rassismus im engeren Sinne, sondern gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit insgesamt wurde zum Leitthema der Wochen gegen Rassismus gemacht.

Gesagt, getan: Für uns war es die Inspiration für ein Video gegen Homophobie und Rassismus und unserem Antrag auf Förderung beim Kulturbüro wurde stattgegeben. So stecken wir derzeit mitten in der Produktion am Video "Dazugehören ist einfach!" Und das Beste: Das Video wird bei der Eröffnung der Karlsruher Wochen gegen Rassismus uraufgeführt!

Samstag, 15. März 2014, 18 Uhr, Rathaus am Marktplatz: Eröffnung der Karlsruher Wochen gegen Rassismus mit Uraufführung des Videos "Dazugehören ist einfach!". Der Eintritt ist frei, die Stadt bittet aber um Anmeldung unter: wochen-gegen-rassismus@kultur.karlsruhe.de.

Wir freuen uns sehr auf die Uraufführung unseres ersten "professionellen" Videos - und sind natürlich auch ein bisschen nervös...

Zum Programm der Karlsruher Wochen gegen Rassismus.

Zu unserem "Tagebuch" über die Video-Dreharbeiten, Schnitt und Komposition.



weitere Video-Aufführungstermine

Wer am 15. März verhindert ist, sei getröstet: Es folgen weitere öffentliche Aufführungen des Videos gegen Rassismus und Homophobie:

Gleich am Tag nach der Uraufführung, am Sonntag, den 16. März wird unser Video im Kirchkaffee der Ev. Lukasgemeinde Karlsruhe, Gemeindesaal, Hagenstr. 7, nach dem 10 Uhr-Gottesdienst, gezeigt. Der Eintritt ist auch hier frei, es gibt Kaffee, Tee und wer möchte, bringt Kuchen oder Gebäck mit. Im Anschluss an die Videovorführung findet eine Diskussion mit uns statt, worauf wir uns sehr freuen - denn unser Video wird Diskussionsstoff bieten!

Zur Ev. Lukasgemeinde Karlsruhe.

Am Montag, 17. März, präsentieren wir dann die Premiere im Netz und schalten das Video "Dazugehören ist einfach!" auf Youtube und in unserem Blog online.

Zu unserem Youtube-Kanal

Zum Blog "ANA & ANDA"

Am Sonntag, 30. März, schließlich findet dann das große Abschlussfest der Karlsruher Wochen gegen Rassismus im Tollhaus Karlsruhe statt, bei dem unser Video ebenfalls nochmals aufgeführt wird. Von 14-20 Uhr heißt es: "Wir feiern die Vielfalt", der Eintritt ist frei und es gibt Kulturelles und Kulinarisches. Die genaue Aufführungszeit des Videos kennen wir noch nicht, aber zum Abschlussfest wird es eine eigene Programm-Broschüre geben, die darüber Auskunft gibt.

Besuchen Sie einfach ab und zu unseren Blog oder die Seiten der Stadt Karlsruhe zu den Wochen gegen Rassismus. Hier erfahren Sie rechtzeitig alles Wissenswerte zum Abschlussfest.



Musik zum Bürgerforum Inklusion

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit kann sich gegen jede Gruppe richten - z. B. auch gegen Behinderte. Deshalb hat Deutschland die Behindertenrechtskonvention unterzeichnet. Sie besagt, dass niemand mehr aufgrund seiner gesundheitlichen, sozialen oder materiellen Beeinträchtigungen ausgeschlossen wird.

Inklusion, heißt das große Zauberwort, das zwar in aller Munde, aber noch lange nicht in Taten umgesetzt ist.

Die Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V. und die Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe laden deshalb zu einem Bürgerforum Inklusion unter dem Titel: Inklusion - verändert eine Idee unsere Gesellschaft?" ein. Schirmherr ist Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Inklusion - wollen wir das wirklich? Und welche Voraussetzungen bräuchten wir, um den Einschluss aller benachteiligten Bevölkerungsgruppen in den zentralen gesellschaftlichen Handlungsfeldern Bildung, Arbeit, Kultur, Sport und Politik hier vor Ort in Karlsruhe zu ermöglichen?

Zu Diskussion und Austausch darüber sind ausdrücklich alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen! Nach einem Ankommen bei Fingerfood und Getränken gestalten wir den musikalischen Auftakt der Veranstaltung. Natürlich haben wir das Programm dazu passend geschrieben und werden zwei Lieder und zwei Instrumentalstücke aufführen.

Danach gibt es einen inhaltlichen Impuls von Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann, an den sich dann die Themenrunden anschließen - quer durch alle Gesellschaftsbereiche von Bildung über Kultur, Politik und Arbeit bis hin zum Sport.

Den Abschluss macht Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup mit einem Ausblick.

Mittwoch, 19. März, 18:30 bis 22 Uhr, Bürgerforum Inklusion, Südwerk Bürgerzentrum Südstadt, Henriette-Obermüller-Str. 10, 76137 Karlsruhe. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: Tel. 0721/6208-165 oder per e-Mail an buergerforum@lebenshilfe-karlsruhe.de.

Mehr zur Lebenshilfe Karlsruhe e. V.

Mehr zum Bürgerforum Inklusion mit dem ausführlichen Programm.



Grüner Marktplatz Karlsruhe

Nach der Gründung unseres Ökomode-Labels "nachhaltige eleganz" 2010 begannen wir mit dem Aufbau des Ökofair-Portals Karlsruhe, weil wir erfahren hatten, dass die Broschüre Grüner Marktplatz des Umweltamtes nicht mehr neu aufgelegt werden sollte.

Viele ökofaire Adressen haben seither den Weg ins Ökofair-Portal gefunden und weitere warten noch auf Aufnahme.

Schließlich entschied das Umweltamt der Stadt Karlsruhe, den Grünen Marktplatz doch wieder aufzulegen - und zwar online. Und da wir inzwischen im Besitz so vieler ökofairer Adressen waren, wurden wir um Hilfe gebeten.

Und so haben wir in Zusammenarbeit mit dem Agendaverein den Grünen Marktplatz als ökofaires Adressverzeichnis aufbereitet. Nun ist er online und für die Bürgerinnen und Bürger eine weitere, wichtige Informationsquelle für nachhaltigen und ökofairen Konsum.

Zum "Grünen Marktplatz Karlsruhe"

Zum "Ökofair-Portal Karlsruhe"


Nun wünschen wir Ihnen einen genau so ereignisreichen Monat und hoffen, dass wir das eine oder andere Ereignis gemeinsam mit Ihnen erleben!

Herzliche Grüße,

ANA & ANDA



Die Themen:





































Falls Sie keine Kultur-News mehr erhalten möchten, melden Sie sich bitte unter http://www.anaundanda.de/newsletter_abmeldung.html ab oder senden Sie uns eine kurze Mail an info@anaundanda.de.